Doris Schläpfer "murmure"

Kunstraum Hochdorf, Lucerne Suisse

du 13 octobre au 3 novembre 2019

Expositions

Die neue Serie „murmure“, grossformatige Arbeiten mit Tusche auf grundierte Jute gezeichnet, sind nach Beobachtungen von Vogelschwärmen entstanden. Die Flugbewegungen bilden stetig wandelnde Szenen sich auflösender und wieder neu entstehender Muster. Minutiös vermag Doris Schläpfer durch Schichtung und Überlagerung virtuos, fast hörbar, das Summen und Schwirren tausender Vögel festzuhalten. Doris Schläpfer, deren Werk auschliesslich zeichnerisch ist, sei es im Festhalten leiser Blätterbewegungen von Zypressenhainen in Bleistift auf Papier oder in grossformatigen Darstellungen von Schrotthalden auf losen Leinwänden, nähert sich in den neuesten Arbeiten der Malerei. In fast pointillistischer Manier kreiert sie Wolkenbilder, wie sie zum Teil auch in Werken von Seurat oder Segantini vorkommen, nur geht es dabei der Künstlerin nicht um maltechnische Lösungen wie bei den damaligen Neoimpressionisten. Ihr geht es vielmehr darum, Bewegung, Verdichtung und Auflösung festzuhalten und zu Bildern zu verarbeiten.